DANKE
FÜREINANDER. MITEINANDER. HAVELLAND.

Ihre Spende bedeutet sehr viel. Ich stehe für eine Politik des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Ich will in diesem Jahr meinen Wahlkreis im Havelland gegen die Gegner unserer Demokratie und unserer Werte der Solidarität und der Freiheit verteidigen. Ich möchte in den nächsten fünf Jahren weiterhin eine starke Stimme für das Havelland und für die Interessen der Landwirtschaft im Landtag sein. Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitte ich Sie heute um eine Spende für meine Kampagne. Eines kann ich Ihnen versprechen: Ihre Spende kommt an und hilft, egal ob Sie 5 Euro, 50 Euro oder mehr spenden können.

DANKE
FÜREINANDER. MITEINANDER. HAVELLAND.

Ihre Spende bedeutet sehr viel. Ich stehe für eine Politik des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Ich will in diesem Jahr meinen Wahlkreis im Havelland gegen die Gegner unserer Demokratie und unserer Werte der Solidarität und der Freiheit verteidigen. Ich möchte in den nächsten fünf Jahren weiterhin eine starke Stimme für das Havelland und für die Interessen der Landwirtschaft im Landtag sein. Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitte ich Sie heute um eine Spende für meine Kampagne. Eines kann ich Ihnen versprechen: Ihre Spende kommt an und hilft, egal ob Sie 5 Euro, 50 Euro oder mehr spenden können.


Tausende kleine und große Gäste besuchen Landtag zum Tag der offenen Tür

Mehrere tausend Bürgerinnen und Bürger haben sich am Tag der offenen Tür – zufällig auch der Kindertag am 1. Juni – über die Arbeit des Landtages und verschiedener Institutionen sowie der parlamentarischen Fraktionen/Gruppe informiert. Unter den Gästen waren viele Familien mit Kindern, für die eigene Programmpunkte angeboten wurden. Für alle Interessierten gab es die Gelegenheit, das rekonstruierte ehemalige Potsdamer Stadtschloss vom Erdgeschoss bis zur Dachterrasse zu besichtigen. Neben der modernen Innengestaltung und der laufenden Jahreskunstausstellung konnten sie architektonische Höhepunkte sehen, die sonst nicht jederzeit zugänglich sind: das Knobelsdorff-Treppenhaus, das Archäologische Fenster im Erdgeschoss und das Herzstück des Parlaments, den Plenarsaal mit Besuchertribüne.
Text: Landtag Brandenburg


Landesjägertage 2024 in Paaren/Glien: Viel Stoff für Diskussionen

Mit viel Spannung war der Tag erwartet worden, weil die zahlreichen Diskussionen um neue rechtliche Regelungen meist sehr kontrovers waren. Und so kam viel berechtigte Kritik, auch von SPD und CDU. Heute kann man also davon ausgehen, dass nach der Landtagswahl im September 2024 die jüngste Verordnung zur Jagddurchführung durch das zuständige Ministerium und seinem – dann neuen – Minister* wieder aufgemacht wird. Noch wichtiger wird es jedoch sein, alle Akteure an einen Tisch zu bekommen und die Jägerinnen und Jäger bei allen erforderlichen Änderungen richtig mitzunehmen. Und am Ende gilt, Jagd ist Ehrenamt und das ist anzuerkennen, genauso wie Freiwillige Feuerwehr, Fußball oder Kirchenamt.


Landtag Brandenburg feiert Tag der offenen Tür und Kindertag in Potsdam

Am Samstag, den 1. Juni 2024, lädt der Brandenburger Landtag alle Interessierten zum Tag der offenen Tür nach Potsdam ein. Anlässlich des Kindertages wird es außerdem ein besonderes Programm für die Jüngsten geben. Alle Kinder können auf dem Innenhof von 14 bis 18 Uhr rätseln, basteln, geschminkt werden, auf der Hüpfburg toben, den Potsdamer Klinik Clowns beim Rumalbern zuschauen und vieles mehr.

Im Parlamentsgebäude informieren alle Fraktionen und die Gruppe BVB/Freie Wähler über ihre Arbeit. Ich werde ab 15 Uhr in den SPD-Fraktionsräumen sein und freue mich auf viele Gespräche. Auch der Fraktionssaal hält einige Aktionen und Überraschungen für Groß und Klein bereit.

Des Weiteren kann man das rekonstruierte Stadtschloss von der ersten Etage bis zur Dachterrasse besichtigen. An den verschiedenen Infopunkten, die im Haus verteilt sein werden, präsentieren sich u.a. der Petitionsausschuss, der stenografische Dienst, der Landesrechnungshof und der Landtagsimker. Das ganze Programm kann über den QR-Code bzw. auf der Homepage des Landtags eingesehen werden.

Doch nicht allein der Landtag lädt an diesem Tag zu Ein- und Ausblicken ein, auch die „Nachbarn“ am Alten Markt – die Nikolaikirche, das Potsdam Museum und das Museum Barberini – beteiligen sich mit besonderen Angeboten.

Bild 1: © Landtag Brandenburg
Bild 2: © Landtag Brandenburg / Stefan Gloede
Bild 4: © Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann

 


Brandenburg und Heiliger Stuhl feiern 20-jährige Partnerschaft

20 Jahre verlässliche Partnerschaft. Dazu gab es heute einen Empfang in der Staatskanzlei Brandenburg anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Staatsvertrages zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Land Brandenburg. Gewürdigt haben diesen Anlass u.a. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Wolfgang Ipolt. Pater Kilian aus Neuzelle hatte dann auch „echtes klösterliches Festbier“ dabei.


SPD Wustermark präsentiert Bürgerbudget-Projekt in Hoppenrade

Die vermutlich beste Fahrradstation im Havelland steht in Hoppenrade / Wustermark. Darauf machte die SPD Wustermark im Rahmen einer Wahlkampfaktion aufmerksam. Die Aktion galt zudem Manny Zet (2. v.r.), der für den Ortsbeirat bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 kandidiert. Die Fahrradstation ist ein Projektaus dem Bürgerbudget der Gemeinde Wustermark für den Ortsteil Hoppenrade aus dem Jahr 2023.


Radlerdemo setzt starkes Signal für einen Radweg von Gutenpaaren nach Roskow

Ein Fahrradkorso startete am 25. Mai 2024 in Roskow mit etwa 150 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer – darunter Bürgermeisterin Katrin Musshoff, Amtsdirektor Guido Müller, der Erste Beigeordnete des Landkreises Potsdam-Mittelmark Dr. Steven Koch sowie der Ortsbürgermeister von Roskow, Thomas Schulz. Ziel war der Ketziner Havelstrand an. Die hohe Beteiligung war ein deutliches Signal für den dringenden Bedarf zur Errichtung eines Radweges zwischen Roskow und Gutenpaaren.


Tausende kleine und große Gäste besuchen Landtag zum Tag der offenen Tür

Mehrere tausend Bürgerinnen und Bürger haben sich am Tag der offenen Tür – zufällig auch der Kindertag am 1. Juni – über die Arbeit des Landtages und verschiedener Institutionen sowie der parlamentarischen Fraktionen/Gruppe informiert. Unter den Gästen waren viele Familien mit Kindern, für die eigene Programmpunkte angeboten wurden. Für alle Interessierten gab es die Gelegenheit, das rekonstruierte ehemalige Potsdamer Stadtschloss vom Erdgeschoss bis zur Dachterrasse zu besichtigen. Neben der modernen Innengestaltung und der laufenden Jahreskunstausstellung konnten sie architektonische Höhepunkte sehen, die sonst nicht jederzeit zugänglich sind: das Knobelsdorff-Treppenhaus, das Archäologische Fenster im Erdgeschoss und das Herzstück des Parlaments, den Plenarsaal mit Besuchertribüne.
Text: Landtag Brandenburg


Landesjägertage 2024 in Paaren/Glien: Viel Stoff für Diskussionen

Mit viel Spannung war der Tag erwartet worden, weil die zahlreichen Diskussionen um neue rechtliche Regelungen meist sehr kontrovers waren. Und so kam viel berechtigte Kritik, auch von SPD und CDU. Heute kann man also davon ausgehen, dass nach der Landtagswahl im September 2024 die jüngste Verordnung zur Jagddurchführung durch das zuständige Ministerium und seinem – dann neuen – Minister* wieder aufgemacht wird. Noch wichtiger wird es jedoch sein, alle Akteure an einen Tisch zu bekommen und die Jägerinnen und Jäger bei allen erforderlichen Änderungen richtig mitzunehmen. Und am Ende gilt, Jagd ist Ehrenamt und das ist anzuerkennen, genauso wie Freiwillige Feuerwehr, Fußball oder Kirchenamt.


Landtag Brandenburg feiert Tag der offenen Tür und Kindertag in Potsdam

Am Samstag, den 1. Juni 2024, lädt der Brandenburger Landtag alle Interessierten zum Tag der offenen Tür nach Potsdam ein. Anlässlich des Kindertages wird es außerdem ein besonderes Programm für die Jüngsten geben. Alle Kinder können auf dem Innenhof von 14 bis 18 Uhr rätseln, basteln, geschminkt werden, auf der Hüpfburg toben, den Potsdamer Klinik Clowns beim Rumalbern zuschauen und vieles mehr.

Im Parlamentsgebäude informieren alle Fraktionen und die Gruppe BVB/Freie Wähler über ihre Arbeit. Ich werde ab 15 Uhr in den SPD-Fraktionsräumen sein und freue mich auf viele Gespräche. Auch der Fraktionssaal hält einige Aktionen und Überraschungen für Groß und Klein bereit.

Des Weiteren kann man das rekonstruierte Stadtschloss von der ersten Etage bis zur Dachterrasse besichtigen. An den verschiedenen Infopunkten, die im Haus verteilt sein werden, präsentieren sich u.a. der Petitionsausschuss, der stenografische Dienst, der Landesrechnungshof und der Landtagsimker. Das ganze Programm kann über den QR-Code bzw. auf der Homepage des Landtags eingesehen werden.

Doch nicht allein der Landtag lädt an diesem Tag zu Ein- und Ausblicken ein, auch die „Nachbarn“ am Alten Markt – die Nikolaikirche, das Potsdam Museum und das Museum Barberini – beteiligen sich mit besonderen Angeboten.

Bild 1: © Landtag Brandenburg
Bild 2: © Landtag Brandenburg / Stefan Gloede
Bild 4: © Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann

 


Brandenburg und Heiliger Stuhl feiern 20-jährige Partnerschaft

20 Jahre verlässliche Partnerschaft. Dazu gab es heute einen Empfang in der Staatskanzlei Brandenburg anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Staatsvertrages zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Land Brandenburg. Gewürdigt haben diesen Anlass u.a. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Wolfgang Ipolt. Pater Kilian aus Neuzelle hatte dann auch „echtes klösterliches Festbier“ dabei.


SPD Wustermark präsentiert Bürgerbudget-Projekt in Hoppenrade

Die vermutlich beste Fahrradstation im Havelland steht in Hoppenrade / Wustermark. Darauf machte die SPD Wustermark im Rahmen einer Wahlkampfaktion aufmerksam. Die Aktion galt zudem Manny Zet (2. v.r.), der für den Ortsbeirat bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 kandidiert. Die Fahrradstation ist ein Projektaus dem Bürgerbudget der Gemeinde Wustermark für den Ortsteil Hoppenrade aus dem Jahr 2023.


Radlerdemo setzt starkes Signal für einen Radweg von Gutenpaaren nach Roskow

Ein Fahrradkorso startete am 25. Mai 2024 in Roskow mit etwa 150 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer – darunter Bürgermeisterin Katrin Musshoff, Amtsdirektor Guido Müller, der Erste Beigeordnete des Landkreises Potsdam-Mittelmark Dr. Steven Koch sowie der Ortsbürgermeister von Roskow, Thomas Schulz. Ziel war der Ketziner Havelstrand an. Die hohe Beteiligung war ein deutliches Signal für den dringenden Bedarf zur Errichtung eines Radweges zwischen Roskow und Gutenpaaren.


Tausende kleine und große Gäste besuchen Landtag zum Tag der offenen Tür

Mehrere tausend Bürgerinnen und Bürger haben sich am Tag der offenen Tür – zufällig auch der Kindertag am 1. Juni – über die Arbeit des Landtages und verschiedener Institutionen sowie der parlamentarischen Fraktionen/Gruppe informiert. Unter den Gästen waren viele Familien mit Kindern, für die eigene Programmpunkte angeboten wurden. Für alle Interessierten gab es die Gelegenheit, das rekonstruierte ehemalige Potsdamer Stadtschloss vom Erdgeschoss bis zur Dachterrasse zu besichtigen. Neben der modernen Innengestaltung und der laufenden Jahreskunstausstellung konnten sie architektonische Höhepunkte sehen, die sonst nicht jederzeit zugänglich sind: das Knobelsdorff-Treppenhaus, das Archäologische Fenster im Erdgeschoss und das Herzstück des Parlaments, den Plenarsaal mit Besuchertribüne.
Text: Landtag Brandenburg


Landesjägertage 2024 in Paaren/Glien: Viel Stoff für Diskussionen

Mit viel Spannung war der Tag erwartet worden, weil die zahlreichen Diskussionen um neue rechtliche Regelungen meist sehr kontrovers waren. Und so kam viel berechtigte Kritik, auch von SPD und CDU. Heute kann man also davon ausgehen, dass nach der Landtagswahl im September 2024 die jüngste Verordnung zur Jagddurchführung durch das zuständige Ministerium und seinem – dann neuen – Minister* wieder aufgemacht wird. Noch wichtiger wird es jedoch sein, alle Akteure an einen Tisch zu bekommen und die Jägerinnen und Jäger bei allen erforderlichen Änderungen richtig mitzunehmen. Und am Ende gilt, Jagd ist Ehrenamt und das ist anzuerkennen, genauso wie Freiwillige Feuerwehr, Fußball oder Kirchenamt.


Landtag Brandenburg feiert Tag der offenen Tür und Kindertag in Potsdam

Am Samstag, den 1. Juni 2024, lädt der Brandenburger Landtag alle Interessierten zum Tag der offenen Tür nach Potsdam ein. Anlässlich des Kindertages wird es außerdem ein besonderes Programm für die Jüngsten geben. Alle Kinder können auf dem Innenhof von 14 bis 18 Uhr rätseln, basteln, geschminkt werden, auf der Hüpfburg toben, den Potsdamer Klinik Clowns beim Rumalbern zuschauen und vieles mehr.

Im Parlamentsgebäude informieren alle Fraktionen und die Gruppe BVB/Freie Wähler über ihre Arbeit. Ich werde ab 15 Uhr in den SPD-Fraktionsräumen sein und freue mich auf viele Gespräche. Auch der Fraktionssaal hält einige Aktionen und Überraschungen für Groß und Klein bereit.

Des Weiteren kann man das rekonstruierte Stadtschloss von der ersten Etage bis zur Dachterrasse besichtigen. An den verschiedenen Infopunkten, die im Haus verteilt sein werden, präsentieren sich u.a. der Petitionsausschuss, der stenografische Dienst, der Landesrechnungshof und der Landtagsimker. Das ganze Programm kann über den QR-Code bzw. auf der Homepage des Landtags eingesehen werden.

Doch nicht allein der Landtag lädt an diesem Tag zu Ein- und Ausblicken ein, auch die „Nachbarn“ am Alten Markt – die Nikolaikirche, das Potsdam Museum und das Museum Barberini – beteiligen sich mit besonderen Angeboten.

Bild 1: © Landtag Brandenburg
Bild 2: © Landtag Brandenburg / Stefan Gloede
Bild 4: © Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann

 


Brandenburg und Heiliger Stuhl feiern 20-jährige Partnerschaft

20 Jahre verlässliche Partnerschaft. Dazu gab es heute einen Empfang in der Staatskanzlei Brandenburg anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Staatsvertrages zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Land Brandenburg. Gewürdigt haben diesen Anlass u.a. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Wolfgang Ipolt. Pater Kilian aus Neuzelle hatte dann auch „echtes klösterliches Festbier“ dabei.


SPD Wustermark präsentiert Bürgerbudget-Projekt in Hoppenrade

Die vermutlich beste Fahrradstation im Havelland steht in Hoppenrade / Wustermark. Darauf machte die SPD Wustermark im Rahmen einer Wahlkampfaktion aufmerksam. Die Aktion galt zudem Manny Zet (2. v.r.), der für den Ortsbeirat bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 kandidiert. Die Fahrradstation ist ein Projektaus dem Bürgerbudget der Gemeinde Wustermark für den Ortsteil Hoppenrade aus dem Jahr 2023.


Radlerdemo setzt starkes Signal für einen Radweg von Gutenpaaren nach Roskow

Ein Fahrradkorso startete am 25. Mai 2024 in Roskow mit etwa 150 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer – darunter Bürgermeisterin Katrin Musshoff, Amtsdirektor Guido Müller, der Erste Beigeordnete des Landkreises Potsdam-Mittelmark Dr. Steven Koch sowie der Ortsbürgermeister von Roskow, Thomas Schulz. Ziel war der Ketziner Havelstrand an. Die hohe Beteiligung war ein deutliches Signal für den dringenden Bedarf zur Errichtung eines Radweges zwischen Roskow und Gutenpaaren.


Tausende kleine und große Gäste besuchen Landtag zum Tag der offenen Tür

Mehrere tausend Bürgerinnen und Bürger haben sich am Tag der offenen Tür – zufällig auch der Kindertag am 1. Juni – über die Arbeit des Landtages und verschiedener Institutionen sowie der parlamentarischen Fraktionen/Gruppe informiert. Unter den Gästen waren viele Familien mit Kindern, für die eigene Programmpunkte angeboten wurden. Für alle Interessierten gab es die Gelegenheit, das rekonstruierte ehemalige Potsdamer Stadtschloss vom Erdgeschoss bis zur Dachterrasse zu besichtigen. Neben der modernen Innengestaltung und der laufenden Jahreskunstausstellung konnten sie architektonische Höhepunkte sehen, die sonst nicht jederzeit zugänglich sind: das Knobelsdorff-Treppenhaus, das Archäologische Fenster im Erdgeschoss und das Herzstück des Parlaments, den Plenarsaal mit Besuchertribüne.
Text: Landtag Brandenburg


Landesjägertage 2024 in Paaren/Glien: Viel Stoff für Diskussionen

Mit viel Spannung war der Tag erwartet worden, weil die zahlreichen Diskussionen um neue rechtliche Regelungen meist sehr kontrovers waren. Und so kam viel berechtigte Kritik, auch von SPD und CDU. Heute kann man also davon ausgehen, dass nach der Landtagswahl im September 2024 die jüngste Verordnung zur Jagddurchführung durch das zuständige Ministerium und seinem – dann neuen – Minister* wieder aufgemacht wird. Noch wichtiger wird es jedoch sein, alle Akteure an einen Tisch zu bekommen und die Jägerinnen und Jäger bei allen erforderlichen Änderungen richtig mitzunehmen. Und am Ende gilt, Jagd ist Ehrenamt und das ist anzuerkennen, genauso wie Freiwillige Feuerwehr, Fußball oder Kirchenamt.


Landtag Brandenburg feiert Tag der offenen Tür und Kindertag in Potsdam

Am Samstag, den 1. Juni 2024, lädt der Brandenburger Landtag alle Interessierten zum Tag der offenen Tür nach Potsdam ein. Anlässlich des Kindertages wird es außerdem ein besonderes Programm für die Jüngsten geben. Alle Kinder können auf dem Innenhof von 14 bis 18 Uhr rätseln, basteln, geschminkt werden, auf der Hüpfburg toben, den Potsdamer Klinik Clowns beim Rumalbern zuschauen und vieles mehr.

Im Parlamentsgebäude informieren alle Fraktionen und die Gruppe BVB/Freie Wähler über ihre Arbeit. Ich werde ab 15 Uhr in den SPD-Fraktionsräumen sein und freue mich auf viele Gespräche. Auch der Fraktionssaal hält einige Aktionen und Überraschungen für Groß und Klein bereit.

Des Weiteren kann man das rekonstruierte Stadtschloss von der ersten Etage bis zur Dachterrasse besichtigen. An den verschiedenen Infopunkten, die im Haus verteilt sein werden, präsentieren sich u.a. der Petitionsausschuss, der stenografische Dienst, der Landesrechnungshof und der Landtagsimker. Das ganze Programm kann über den QR-Code bzw. auf der Homepage des Landtags eingesehen werden.

Doch nicht allein der Landtag lädt an diesem Tag zu Ein- und Ausblicken ein, auch die „Nachbarn“ am Alten Markt – die Nikolaikirche, das Potsdam Museum und das Museum Barberini – beteiligen sich mit besonderen Angeboten.

Bild 1: © Landtag Brandenburg
Bild 2: © Landtag Brandenburg / Stefan Gloede
Bild 4: © Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann

 


Brandenburg und Heiliger Stuhl feiern 20-jährige Partnerschaft

20 Jahre verlässliche Partnerschaft. Dazu gab es heute einen Empfang in der Staatskanzlei Brandenburg anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Staatsvertrages zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Land Brandenburg. Gewürdigt haben diesen Anlass u.a. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Wolfgang Ipolt. Pater Kilian aus Neuzelle hatte dann auch „echtes klösterliches Festbier“ dabei.


SPD Wustermark präsentiert Bürgerbudget-Projekt in Hoppenrade

Die vermutlich beste Fahrradstation im Havelland steht in Hoppenrade / Wustermark. Darauf machte die SPD Wustermark im Rahmen einer Wahlkampfaktion aufmerksam. Die Aktion galt zudem Manny Zet (2. v.r.), der für den Ortsbeirat bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 kandidiert. Die Fahrradstation ist ein Projektaus dem Bürgerbudget der Gemeinde Wustermark für den Ortsteil Hoppenrade aus dem Jahr 2023.


Radlerdemo setzt starkes Signal für einen Radweg von Gutenpaaren nach Roskow

Ein Fahrradkorso startete am 25. Mai 2024 in Roskow mit etwa 150 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer – darunter Bürgermeisterin Katrin Musshoff, Amtsdirektor Guido Müller, der Erste Beigeordnete des Landkreises Potsdam-Mittelmark Dr. Steven Koch sowie der Ortsbürgermeister von Roskow, Thomas Schulz. Ziel war der Ketziner Havelstrand an. Die hohe Beteiligung war ein deutliches Signal für den dringenden Bedarf zur Errichtung eines Radweges zwischen Roskow und Gutenpaaren.


Tausende kleine und große Gäste besuchen Landtag zum Tag der offenen Tür

Mehrere tausend Bürgerinnen und Bürger haben sich am Tag der offenen Tür – zufällig auch der Kindertag am 1. Juni – über die Arbeit des Landtages und verschiedener Institutionen sowie der parlamentarischen Fraktionen/Gruppe informiert. Unter den Gästen waren viele Familien mit Kindern, für die eigene Programmpunkte angeboten wurden. Für alle Interessierten gab es die Gelegenheit, das rekonstruierte ehemalige Potsdamer Stadtschloss vom Erdgeschoss bis zur Dachterrasse zu besichtigen. Neben der modernen Innengestaltung und der laufenden Jahreskunstausstellung konnten sie architektonische Höhepunkte sehen, die sonst nicht jederzeit zugänglich sind: das Knobelsdorff-Treppenhaus, das Archäologische Fenster im Erdgeschoss und das Herzstück des Parlaments, den Plenarsaal mit Besuchertribüne.
Text: Landtag Brandenburg


Landesjägertage 2024 in Paaren/Glien: Viel Stoff für Diskussionen

Mit viel Spannung war der Tag erwartet worden, weil die zahlreichen Diskussionen um neue rechtliche Regelungen meist sehr kontrovers waren. Und so kam viel berechtigte Kritik, auch von SPD und CDU. Heute kann man also davon ausgehen, dass nach der Landtagswahl im September 2024 die jüngste Verordnung zur Jagddurchführung durch das zuständige Ministerium und seinem – dann neuen – Minister* wieder aufgemacht wird. Noch wichtiger wird es jedoch sein, alle Akteure an einen Tisch zu bekommen und die Jägerinnen und Jäger bei allen erforderlichen Änderungen richtig mitzunehmen. Und am Ende gilt, Jagd ist Ehrenamt und das ist anzuerkennen, genauso wie Freiwillige Feuerwehr, Fußball oder Kirchenamt.


Landtag Brandenburg feiert Tag der offenen Tür und Kindertag in Potsdam

Am Samstag, den 1. Juni 2024, lädt der Brandenburger Landtag alle Interessierten zum Tag der offenen Tür nach Potsdam ein. Anlässlich des Kindertages wird es außerdem ein besonderes Programm für die Jüngsten geben. Alle Kinder können auf dem Innenhof von 14 bis 18 Uhr rätseln, basteln, geschminkt werden, auf der Hüpfburg toben, den Potsdamer Klinik Clowns beim Rumalbern zuschauen und vieles mehr.

Im Parlamentsgebäude informieren alle Fraktionen und die Gruppe BVB/Freie Wähler über ihre Arbeit. Ich werde ab 15 Uhr in den SPD-Fraktionsräumen sein und freue mich auf viele Gespräche. Auch der Fraktionssaal hält einige Aktionen und Überraschungen für Groß und Klein bereit.

Des Weiteren kann man das rekonstruierte Stadtschloss von der ersten Etage bis zur Dachterrasse besichtigen. An den verschiedenen Infopunkten, die im Haus verteilt sein werden, präsentieren sich u.a. der Petitionsausschuss, der stenografische Dienst, der Landesrechnungshof und der Landtagsimker. Das ganze Programm kann über den QR-Code bzw. auf der Homepage des Landtags eingesehen werden.

Doch nicht allein der Landtag lädt an diesem Tag zu Ein- und Ausblicken ein, auch die „Nachbarn“ am Alten Markt – die Nikolaikirche, das Potsdam Museum und das Museum Barberini – beteiligen sich mit besonderen Angeboten.

Bild 1: © Landtag Brandenburg
Bild 2: © Landtag Brandenburg / Stefan Gloede
Bild 4: © Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann

 


Brandenburg und Heiliger Stuhl feiern 20-jährige Partnerschaft

20 Jahre verlässliche Partnerschaft. Dazu gab es heute einen Empfang in der Staatskanzlei Brandenburg anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Staatsvertrages zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Land Brandenburg. Gewürdigt haben diesen Anlass u.a. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Wolfgang Ipolt. Pater Kilian aus Neuzelle hatte dann auch „echtes klösterliches Festbier“ dabei.


SPD Wustermark präsentiert Bürgerbudget-Projekt in Hoppenrade

Die vermutlich beste Fahrradstation im Havelland steht in Hoppenrade / Wustermark. Darauf machte die SPD Wustermark im Rahmen einer Wahlkampfaktion aufmerksam. Die Aktion galt zudem Manny Zet (2. v.r.), der für den Ortsbeirat bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 kandidiert. Die Fahrradstation ist ein Projektaus dem Bürgerbudget der Gemeinde Wustermark für den Ortsteil Hoppenrade aus dem Jahr 2023.


Radlerdemo setzt starkes Signal für einen Radweg von Gutenpaaren nach Roskow

Ein Fahrradkorso startete am 25. Mai 2024 in Roskow mit etwa 150 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer – darunter Bürgermeisterin Katrin Musshoff, Amtsdirektor Guido Müller, der Erste Beigeordnete des Landkreises Potsdam-Mittelmark Dr. Steven Koch sowie der Ortsbürgermeister von Roskow, Thomas Schulz. Ziel war der Ketziner Havelstrand an. Die hohe Beteiligung war ein deutliches Signal für den dringenden Bedarf zur Errichtung eines Radweges zwischen Roskow und Gutenpaaren.


Tausende kleine und große Gäste besuchen Landtag zum Tag der offenen Tür

Mehrere tausend Bürgerinnen und Bürger haben sich am Tag der offenen Tür – zufällig auch der Kindertag am 1. Juni – über die Arbeit des Landtages und verschiedener Institutionen sowie der parlamentarischen Fraktionen/Gruppe informiert. Unter den Gästen waren viele Familien mit Kindern, für die eigene Programmpunkte angeboten wurden. Für alle Interessierten gab es die Gelegenheit, das rekonstruierte ehemalige Potsdamer Stadtschloss vom Erdgeschoss bis zur Dachterrasse zu besichtigen. Neben der modernen Innengestaltung und der laufenden Jahreskunstausstellung konnten sie architektonische Höhepunkte sehen, die sonst nicht jederzeit zugänglich sind: das Knobelsdorff-Treppenhaus, das Archäologische Fenster im Erdgeschoss und das Herzstück des Parlaments, den Plenarsaal mit Besuchertribüne.
Text: Landtag Brandenburg


Landesjägertage 2024 in Paaren/Glien: Viel Stoff für Diskussionen

Mit viel Spannung war der Tag erwartet worden, weil die zahlreichen Diskussionen um neue rechtliche Regelungen meist sehr kontrovers waren. Und so kam viel berechtigte Kritik, auch von SPD und CDU. Heute kann man also davon ausgehen, dass nach der Landtagswahl im September 2024 die jüngste Verordnung zur Jagddurchführung durch das zuständige Ministerium und seinem – dann neuen – Minister* wieder aufgemacht wird. Noch wichtiger wird es jedoch sein, alle Akteure an einen Tisch zu bekommen und die Jägerinnen und Jäger bei allen erforderlichen Änderungen richtig mitzunehmen. Und am Ende gilt, Jagd ist Ehrenamt und das ist anzuerkennen, genauso wie Freiwillige Feuerwehr, Fußball oder Kirchenamt.


Landtag Brandenburg feiert Tag der offenen Tür und Kindertag in Potsdam

Am Samstag, den 1. Juni 2024, lädt der Brandenburger Landtag alle Interessierten zum Tag der offenen Tür nach Potsdam ein. Anlässlich des Kindertages wird es außerdem ein besonderes Programm für die Jüngsten geben. Alle Kinder können auf dem Innenhof von 14 bis 18 Uhr rätseln, basteln, geschminkt werden, auf der Hüpfburg toben, den Potsdamer Klinik Clowns beim Rumalbern zuschauen und vieles mehr.

Im Parlamentsgebäude informieren alle Fraktionen und die Gruppe BVB/Freie Wähler über ihre Arbeit. Ich werde ab 15 Uhr in den SPD-Fraktionsräumen sein und freue mich auf viele Gespräche. Auch der Fraktionssaal hält einige Aktionen und Überraschungen für Groß und Klein bereit.

Des Weiteren kann man das rekonstruierte Stadtschloss von der ersten Etage bis zur Dachterrasse besichtigen. An den verschiedenen Infopunkten, die im Haus verteilt sein werden, präsentieren sich u.a. der Petitionsausschuss, der stenografische Dienst, der Landesrechnungshof und der Landtagsimker. Das ganze Programm kann über den QR-Code bzw. auf der Homepage des Landtags eingesehen werden.

Doch nicht allein der Landtag lädt an diesem Tag zu Ein- und Ausblicken ein, auch die „Nachbarn“ am Alten Markt – die Nikolaikirche, das Potsdam Museum und das Museum Barberini – beteiligen sich mit besonderen Angeboten.

Bild 1: © Landtag Brandenburg
Bild 2: © Landtag Brandenburg / Stefan Gloede
Bild 4: © Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann

 


Brandenburg und Heiliger Stuhl feiern 20-jährige Partnerschaft

20 Jahre verlässliche Partnerschaft. Dazu gab es heute einen Empfang in der Staatskanzlei Brandenburg anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Staatsvertrages zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Land Brandenburg. Gewürdigt haben diesen Anlass u.a. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Wolfgang Ipolt. Pater Kilian aus Neuzelle hatte dann auch „echtes klösterliches Festbier“ dabei.


SPD Wustermark präsentiert Bürgerbudget-Projekt in Hoppenrade

Die vermutlich beste Fahrradstation im Havelland steht in Hoppenrade / Wustermark. Darauf machte die SPD Wustermark im Rahmen einer Wahlkampfaktion aufmerksam. Die Aktion galt zudem Manny Zet (2. v.r.), der für den Ortsbeirat bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 kandidiert. Die Fahrradstation ist ein Projektaus dem Bürgerbudget der Gemeinde Wustermark für den Ortsteil Hoppenrade aus dem Jahr 2023.


Radlerdemo setzt starkes Signal für einen Radweg von Gutenpaaren nach Roskow

Ein Fahrradkorso startete am 25. Mai 2024 in Roskow mit etwa 150 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer – darunter Bürgermeisterin Katrin Musshoff, Amtsdirektor Guido Müller, der Erste Beigeordnete des Landkreises Potsdam-Mittelmark Dr. Steven Koch sowie der Ortsbürgermeister von Roskow, Thomas Schulz. Ziel war der Ketziner Havelstrand an. Die hohe Beteiligung war ein deutliches Signal für den dringenden Bedarf zur Errichtung eines Radweges zwischen Roskow und Gutenpaaren.


Tausende kleine und große Gäste besuchen Landtag zum Tag der offenen Tür

Mehrere tausend Bürgerinnen und Bürger haben sich am Tag der offenen Tür – zufällig auch der Kindertag am 1. Juni – über die Arbeit des Landtages und verschiedener Institutionen sowie der parlamentarischen Fraktionen/Gruppe informiert. Unter den Gästen waren viele Familien mit Kindern, für die eigene Programmpunkte angeboten wurden. Für alle Interessierten gab es die Gelegenheit, das rekonstruierte ehemalige Potsdamer Stadtschloss vom Erdgeschoss bis zur Dachterrasse zu besichtigen. Neben der modernen Innengestaltung und der laufenden Jahreskunstausstellung konnten sie architektonische Höhepunkte sehen, die sonst nicht jederzeit zugänglich sind: das Knobelsdorff-Treppenhaus, das Archäologische Fenster im Erdgeschoss und das Herzstück des Parlaments, den Plenarsaal mit Besuchertribüne.
Text: Landtag Brandenburg


Landesjägertage 2024 in Paaren/Glien: Viel Stoff für Diskussionen

Mit viel Spannung war der Tag erwartet worden, weil die zahlreichen Diskussionen um neue rechtliche Regelungen meist sehr kontrovers waren. Und so kam viel berechtigte Kritik, auch von SPD und CDU. Heute kann man also davon ausgehen, dass nach der Landtagswahl im September 2024 die jüngste Verordnung zur Jagddurchführung durch das zuständige Ministerium und seinem – dann neuen – Minister* wieder aufgemacht wird. Noch wichtiger wird es jedoch sein, alle Akteure an einen Tisch zu bekommen und die Jägerinnen und Jäger bei allen erforderlichen Änderungen richtig mitzunehmen. Und am Ende gilt, Jagd ist Ehrenamt und das ist anzuerkennen, genauso wie Freiwillige Feuerwehr, Fußball oder Kirchenamt.


Landtag Brandenburg feiert Tag der offenen Tür und Kindertag in Potsdam

Am Samstag, den 1. Juni 2024, lädt der Brandenburger Landtag alle Interessierten zum Tag der offenen Tür nach Potsdam ein. Anlässlich des Kindertages wird es außerdem ein besonderes Programm für die Jüngsten geben. Alle Kinder können auf dem Innenhof von 14 bis 18 Uhr rätseln, basteln, geschminkt werden, auf der Hüpfburg toben, den Potsdamer Klinik Clowns beim Rumalbern zuschauen und vieles mehr.

Im Parlamentsgebäude informieren alle Fraktionen und die Gruppe BVB/Freie Wähler über ihre Arbeit. Ich werde ab 15 Uhr in den SPD-Fraktionsräumen sein und freue mich auf viele Gespräche. Auch der Fraktionssaal hält einige Aktionen und Überraschungen für Groß und Klein bereit.

Des Weiteren kann man das rekonstruierte Stadtschloss von der ersten Etage bis zur Dachterrasse besichtigen. An den verschiedenen Infopunkten, die im Haus verteilt sein werden, präsentieren sich u.a. der Petitionsausschuss, der stenografische Dienst, der Landesrechnungshof und der Landtagsimker. Das ganze Programm kann über den QR-Code bzw. auf der Homepage des Landtags eingesehen werden.

Doch nicht allein der Landtag lädt an diesem Tag zu Ein- und Ausblicken ein, auch die „Nachbarn“ am Alten Markt – die Nikolaikirche, das Potsdam Museum und das Museum Barberini – beteiligen sich mit besonderen Angeboten.

Bild 1: © Landtag Brandenburg
Bild 2: © Landtag Brandenburg / Stefan Gloede
Bild 4: © Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann

 


Brandenburg und Heiliger Stuhl feiern 20-jährige Partnerschaft

20 Jahre verlässliche Partnerschaft. Dazu gab es heute einen Empfang in der Staatskanzlei Brandenburg anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Staatsvertrages zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Land Brandenburg. Gewürdigt haben diesen Anlass u.a. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Wolfgang Ipolt. Pater Kilian aus Neuzelle hatte dann auch „echtes klösterliches Festbier“ dabei.


SPD Wustermark präsentiert Bürgerbudget-Projekt in Hoppenrade

Die vermutlich beste Fahrradstation im Havelland steht in Hoppenrade / Wustermark. Darauf machte die SPD Wustermark im Rahmen einer Wahlkampfaktion aufmerksam. Die Aktion galt zudem Manny Zet (2. v.r.), der für den Ortsbeirat bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 kandidiert. Die Fahrradstation ist ein Projektaus dem Bürgerbudget der Gemeinde Wustermark für den Ortsteil Hoppenrade aus dem Jahr 2023.


Radlerdemo setzt starkes Signal für einen Radweg von Gutenpaaren nach Roskow

Ein Fahrradkorso startete am 25. Mai 2024 in Roskow mit etwa 150 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer – darunter Bürgermeisterin Katrin Musshoff, Amtsdirektor Guido Müller, der Erste Beigeordnete des Landkreises Potsdam-Mittelmark Dr. Steven Koch sowie der Ortsbürgermeister von Roskow, Thomas Schulz. Ziel war der Ketziner Havelstrand an. Die hohe Beteiligung war ein deutliches Signal für den dringenden Bedarf zur Errichtung eines Radweges zwischen Roskow und Gutenpaaren.


Tausende kleine und große Gäste besuchen Landtag zum Tag der offenen Tür

Mehrere tausend Bürgerinnen und Bürger haben sich am Tag der offenen Tür – zufällig auch der Kindertag am 1. Juni – über die Arbeit des Landtages und verschiedener Institutionen sowie der parlamentarischen Fraktionen/Gruppe informiert. Unter den Gästen waren viele Familien mit Kindern, für die eigene Programmpunkte angeboten wurden. Für alle Interessierten gab es die Gelegenheit, das rekonstruierte ehemalige Potsdamer Stadtschloss vom Erdgeschoss bis zur Dachterrasse zu besichtigen. Neben der modernen Innengestaltung und der laufenden Jahreskunstausstellung konnten sie architektonische Höhepunkte sehen, die sonst nicht jederzeit zugänglich sind: das Knobelsdorff-Treppenhaus, das Archäologische Fenster im Erdgeschoss und das Herzstück des Parlaments, den Plenarsaal mit Besuchertribüne.
Text: Landtag Brandenburg


Landesjägertage 2024 in Paaren/Glien: Viel Stoff für Diskussionen

Mit viel Spannung war der Tag erwartet worden, weil die zahlreichen Diskussionen um neue rechtliche Regelungen meist sehr kontrovers waren. Und so kam viel berechtigte Kritik, auch von SPD und CDU. Heute kann man also davon ausgehen, dass nach der Landtagswahl im September 2024 die jüngste Verordnung zur Jagddurchführung durch das zuständige Ministerium und seinem – dann neuen – Minister* wieder aufgemacht wird. Noch wichtiger wird es jedoch sein, alle Akteure an einen Tisch zu bekommen und die Jägerinnen und Jäger bei allen erforderlichen Änderungen richtig mitzunehmen. Und am Ende gilt, Jagd ist Ehrenamt und das ist anzuerkennen, genauso wie Freiwillige Feuerwehr, Fußball oder Kirchenamt.


Landtag Brandenburg feiert Tag der offenen Tür und Kindertag in Potsdam

Am Samstag, den 1. Juni 2024, lädt der Brandenburger Landtag alle Interessierten zum Tag der offenen Tür nach Potsdam ein. Anlässlich des Kindertages wird es außerdem ein besonderes Programm für die Jüngsten geben. Alle Kinder können auf dem Innenhof von 14 bis 18 Uhr rätseln, basteln, geschminkt werden, auf der Hüpfburg toben, den Potsdamer Klinik Clowns beim Rumalbern zuschauen und vieles mehr.

Im Parlamentsgebäude informieren alle Fraktionen und die Gruppe BVB/Freie Wähler über ihre Arbeit. Ich werde ab 15 Uhr in den SPD-Fraktionsräumen sein und freue mich auf viele Gespräche. Auch der Fraktionssaal hält einige Aktionen und Überraschungen für Groß und Klein bereit.

Des Weiteren kann man das rekonstruierte Stadtschloss von der ersten Etage bis zur Dachterrasse besichtigen. An den verschiedenen Infopunkten, die im Haus verteilt sein werden, präsentieren sich u.a. der Petitionsausschuss, der stenografische Dienst, der Landesrechnungshof und der Landtagsimker. Das ganze Programm kann über den QR-Code bzw. auf der Homepage des Landtags eingesehen werden.

Doch nicht allein der Landtag lädt an diesem Tag zu Ein- und Ausblicken ein, auch die „Nachbarn“ am Alten Markt – die Nikolaikirche, das Potsdam Museum und das Museum Barberini – beteiligen sich mit besonderen Angeboten.

Bild 1: © Landtag Brandenburg
Bild 2: © Landtag Brandenburg / Stefan Gloede
Bild 4: © Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann

 


Brandenburg und Heiliger Stuhl feiern 20-jährige Partnerschaft

20 Jahre verlässliche Partnerschaft. Dazu gab es heute einen Empfang in der Staatskanzlei Brandenburg anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Staatsvertrages zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Land Brandenburg. Gewürdigt haben diesen Anlass u.a. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Wolfgang Ipolt. Pater Kilian aus Neuzelle hatte dann auch „echtes klösterliches Festbier“ dabei.


SPD Wustermark präsentiert Bürgerbudget-Projekt in Hoppenrade

Die vermutlich beste Fahrradstation im Havelland steht in Hoppenrade / Wustermark. Darauf machte die SPD Wustermark im Rahmen einer Wahlkampfaktion aufmerksam. Die Aktion galt zudem Manny Zet (2. v.r.), der für den Ortsbeirat bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 kandidiert. Die Fahrradstation ist ein Projektaus dem Bürgerbudget der Gemeinde Wustermark für den Ortsteil Hoppenrade aus dem Jahr 2023.


Radlerdemo setzt starkes Signal für einen Radweg von Gutenpaaren nach Roskow

Ein Fahrradkorso startete am 25. Mai 2024 in Roskow mit etwa 150 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer – darunter Bürgermeisterin Katrin Musshoff, Amtsdirektor Guido Müller, der Erste Beigeordnete des Landkreises Potsdam-Mittelmark Dr. Steven Koch sowie der Ortsbürgermeister von Roskow, Thomas Schulz. Ziel war der Ketziner Havelstrand an. Die hohe Beteiligung war ein deutliches Signal für den dringenden Bedarf zur Errichtung eines Radweges zwischen Roskow und Gutenpaaren.


Tausende kleine und große Gäste besuchen Landtag zum Tag der offenen Tür

Mehrere tausend Bürgerinnen und Bürger haben sich am Tag der offenen Tür – zufällig auch der Kindertag am 1. Juni – über die Arbeit des Landtages und verschiedener Institutionen sowie der parlamentarischen Fraktionen/Gruppe informiert. Unter den Gästen waren viele Familien mit Kindern, für die eigene Programmpunkte angeboten wurden. Für alle Interessierten gab es die Gelegenheit, das rekonstruierte ehemalige Potsdamer Stadtschloss vom Erdgeschoss bis zur Dachterrasse zu besichtigen. Neben der modernen Innengestaltung und der laufenden Jahreskunstausstellung konnten sie architektonische Höhepunkte sehen, die sonst nicht jederzeit zugänglich sind: das Knobelsdorff-Treppenhaus, das Archäologische Fenster im Erdgeschoss und das Herzstück des Parlaments, den Plenarsaal mit Besuchertribüne.
Text: Landtag Brandenburg


Landesjägertage 2024 in Paaren/Glien: Viel Stoff für Diskussionen

Mit viel Spannung war der Tag erwartet worden, weil die zahlreichen Diskussionen um neue rechtliche Regelungen meist sehr kontrovers waren. Und so kam viel berechtigte Kritik, auch von SPD und CDU. Heute kann man also davon ausgehen, dass nach der Landtagswahl im September 2024 die jüngste Verordnung zur Jagddurchführung durch das zuständige Ministerium und seinem – dann neuen – Minister* wieder aufgemacht wird. Noch wichtiger wird es jedoch sein, alle Akteure an einen Tisch zu bekommen und die Jägerinnen und Jäger bei allen erforderlichen Änderungen richtig mitzunehmen. Und am Ende gilt, Jagd ist Ehrenamt und das ist anzuerkennen, genauso wie Freiwillige Feuerwehr, Fußball oder Kirchenamt.


Landtag Brandenburg feiert Tag der offenen Tür und Kindertag in Potsdam

Am Samstag, den 1. Juni 2024, lädt der Brandenburger Landtag alle Interessierten zum Tag der offenen Tür nach Potsdam ein. Anlässlich des Kindertages wird es außerdem ein besonderes Programm für die Jüngsten geben. Alle Kinder können auf dem Innenhof von 14 bis 18 Uhr rätseln, basteln, geschminkt werden, auf der Hüpfburg toben, den Potsdamer Klinik Clowns beim Rumalbern zuschauen und vieles mehr.

Im Parlamentsgebäude informieren alle Fraktionen und die Gruppe BVB/Freie Wähler über ihre Arbeit. Ich werde ab 15 Uhr in den SPD-Fraktionsräumen sein und freue mich auf viele Gespräche. Auch der Fraktionssaal hält einige Aktionen und Überraschungen für Groß und Klein bereit.

Des Weiteren kann man das rekonstruierte Stadtschloss von der ersten Etage bis zur Dachterrasse besichtigen. An den verschiedenen Infopunkten, die im Haus verteilt sein werden, präsentieren sich u.a. der Petitionsausschuss, der stenografische Dienst, der Landesrechnungshof und der Landtagsimker. Das ganze Programm kann über den QR-Code bzw. auf der Homepage des Landtags eingesehen werden.

Doch nicht allein der Landtag lädt an diesem Tag zu Ein- und Ausblicken ein, auch die „Nachbarn“ am Alten Markt – die Nikolaikirche, das Potsdam Museum und das Museum Barberini – beteiligen sich mit besonderen Angeboten.

Bild 1: © Landtag Brandenburg
Bild 2: © Landtag Brandenburg / Stefan Gloede
Bild 4: © Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann

 


Brandenburg und Heiliger Stuhl feiern 20-jährige Partnerschaft

20 Jahre verlässliche Partnerschaft. Dazu gab es heute einen Empfang in der Staatskanzlei Brandenburg anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Staatsvertrages zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Land Brandenburg. Gewürdigt haben diesen Anlass u.a. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Wolfgang Ipolt. Pater Kilian aus Neuzelle hatte dann auch „echtes klösterliches Festbier“ dabei.


SPD Wustermark präsentiert Bürgerbudget-Projekt in Hoppenrade

Die vermutlich beste Fahrradstation im Havelland steht in Hoppenrade / Wustermark. Darauf machte die SPD Wustermark im Rahmen einer Wahlkampfaktion aufmerksam. Die Aktion galt zudem Manny Zet (2. v.r.), der für den Ortsbeirat bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 kandidiert. Die Fahrradstation ist ein Projektaus dem Bürgerbudget der Gemeinde Wustermark für den Ortsteil Hoppenrade aus dem Jahr 2023.


Radlerdemo setzt starkes Signal für einen Radweg von Gutenpaaren nach Roskow

Ein Fahrradkorso startete am 25. Mai 2024 in Roskow mit etwa 150 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer – darunter Bürgermeisterin Katrin Musshoff, Amtsdirektor Guido Müller, der Erste Beigeordnete des Landkreises Potsdam-Mittelmark Dr. Steven Koch sowie der Ortsbürgermeister von Roskow, Thomas Schulz. Ziel war der Ketziner Havelstrand an. Die hohe Beteiligung war ein deutliches Signal für den dringenden Bedarf zur Errichtung eines Radweges zwischen Roskow und Gutenpaaren.


Tausende kleine und große Gäste besuchen Landtag zum Tag der offenen Tür

Mehrere tausend Bürgerinnen und Bürger haben sich am Tag der offenen Tür – zufällig auch der Kindertag am 1. Juni – über die Arbeit des Landtages und verschiedener Institutionen sowie der parlamentarischen Fraktionen/Gruppe informiert. Unter den Gästen waren viele Familien mit Kindern, für die eigene Programmpunkte angeboten wurden. Für alle Interessierten gab es die Gelegenheit, das rekonstruierte ehemalige Potsdamer Stadtschloss vom Erdgeschoss bis zur Dachterrasse zu besichtigen. Neben der modernen Innengestaltung und der laufenden Jahreskunstausstellung konnten sie architektonische Höhepunkte sehen, die sonst nicht jederzeit zugänglich sind: das Knobelsdorff-Treppenhaus, das Archäologische Fenster im Erdgeschoss und das Herzstück des Parlaments, den Plenarsaal mit Besuchertribüne.
Text: Landtag Brandenburg


Landesjägertage 2024 in Paaren/Glien: Viel Stoff für Diskussionen

Mit viel Spannung war der Tag erwartet worden, weil die zahlreichen Diskussionen um neue rechtliche Regelungen meist sehr kontrovers waren. Und so kam viel berechtigte Kritik, auch von SPD und CDU. Heute kann man also davon ausgehen, dass nach der Landtagswahl im September 2024 die jüngste Verordnung zur Jagddurchführung durch das zuständige Ministerium und seinem – dann neuen – Minister* wieder aufgemacht wird. Noch wichtiger wird es jedoch sein, alle Akteure an einen Tisch zu bekommen und die Jägerinnen und Jäger bei allen erforderlichen Änderungen richtig mitzunehmen. Und am Ende gilt, Jagd ist Ehrenamt und das ist anzuerkennen, genauso wie Freiwillige Feuerwehr, Fußball oder Kirchenamt.


Landtag Brandenburg feiert Tag der offenen Tür und Kindertag in Potsdam

Am Samstag, den 1. Juni 2024, lädt der Brandenburger Landtag alle Interessierten zum Tag der offenen Tür nach Potsdam ein. Anlässlich des Kindertages wird es außerdem ein besonderes Programm für die Jüngsten geben. Alle Kinder können auf dem Innenhof von 14 bis 18 Uhr rätseln, basteln, geschminkt werden, auf der Hüpfburg toben, den Potsdamer Klinik Clowns beim Rumalbern zuschauen und vieles mehr.

Im Parlamentsgebäude informieren alle Fraktionen und die Gruppe BVB/Freie Wähler über ihre Arbeit. Ich werde ab 15 Uhr in den SPD-Fraktionsräumen sein und freue mich auf viele Gespräche. Auch der Fraktionssaal hält einige Aktionen und Überraschungen für Groß und Klein bereit.

Des Weiteren kann man das rekonstruierte Stadtschloss von der ersten Etage bis zur Dachterrasse besichtigen. An den verschiedenen Infopunkten, die im Haus verteilt sein werden, präsentieren sich u.a. der Petitionsausschuss, der stenografische Dienst, der Landesrechnungshof und der Landtagsimker. Das ganze Programm kann über den QR-Code bzw. auf der Homepage des Landtags eingesehen werden.

Doch nicht allein der Landtag lädt an diesem Tag zu Ein- und Ausblicken ein, auch die „Nachbarn“ am Alten Markt – die Nikolaikirche, das Potsdam Museum und das Museum Barberini – beteiligen sich mit besonderen Angeboten.

Bild 1: © Landtag Brandenburg
Bild 2: © Landtag Brandenburg / Stefan Gloede
Bild 4: © Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann

 


Brandenburg und Heiliger Stuhl feiern 20-jährige Partnerschaft

20 Jahre verlässliche Partnerschaft. Dazu gab es heute einen Empfang in der Staatskanzlei Brandenburg anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Staatsvertrages zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Land Brandenburg. Gewürdigt haben diesen Anlass u.a. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Wolfgang Ipolt. Pater Kilian aus Neuzelle hatte dann auch „echtes klösterliches Festbier“ dabei.


SPD Wustermark präsentiert Bürgerbudget-Projekt in Hoppenrade

Die vermutlich beste Fahrradstation im Havelland steht in Hoppenrade / Wustermark. Darauf machte die SPD Wustermark im Rahmen einer Wahlkampfaktion aufmerksam. Die Aktion galt zudem Manny Zet (2. v.r.), der für den Ortsbeirat bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 kandidiert. Die Fahrradstation ist ein Projektaus dem Bürgerbudget der Gemeinde Wustermark für den Ortsteil Hoppenrade aus dem Jahr 2023.


Radlerdemo setzt starkes Signal für einen Radweg von Gutenpaaren nach Roskow

Ein Fahrradkorso startete am 25. Mai 2024 in Roskow mit etwa 150 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer – darunter Bürgermeisterin Katrin Musshoff, Amtsdirektor Guido Müller, der Erste Beigeordnete des Landkreises Potsdam-Mittelmark Dr. Steven Koch sowie der Ortsbürgermeister von Roskow, Thomas Schulz. Ziel war der Ketziner Havelstrand an. Die hohe Beteiligung war ein deutliches Signal für den dringenden Bedarf zur Errichtung eines Radweges zwischen Roskow und Gutenpaaren.