Johannes Funke im Gespräch mit Bürger in Nauen Johannes Funke im Gespräch mit Bürger in Nauen

Johannes
Funke

Stark für die Region.

Für das Havelland im Landtag

Mein Wahlkreis hat die Nummer 5. Dazu gehören die Ämter Nennhausen und Friesack, die Städte Nauen und Ketzin/Havel sowie die Gemeinden Brieselang und Wustermark im mittleren Havelland. Mein Wahlkreis ist einer von insgesamt 44 Wahlkreisen im ganzen Land Brandenburg.

Für mich steht fest: Die Städte und Dörfer in der Mitte des Havellandes zeigen die große Vielfalt an Menschen, an Lebenssituationen, Sorgen, Problemen und Freuden aber auch an Kulturgütern und Landschaften auf, wie sie im gesamten Land Brandenburg zu finden sind.

Es gibt eine Menge zu tun. Ob Bildung, Gesundheit oder Verkehr, es gibt viele Bereiche, die ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen voran bringen muss. Hinzu kommen natürlich meine Themen Landwirtschaft, Umwelt und Klima sowie Kirchen und Religion.

Das wichtigste für meine Arbeit im Landtag ist und bleibt für mich das Gespräch mit Ihnen. Darauf freue ich mich.

AKTUELLES


Schüler aus Ketzin im Landtag

Über den Besuch von Schülergruppen im Landtag Brandenburg freue ich mich immer sehr. Ganz besonders, wenn sie so gut vorbereitet sind und kluge Fragen zu den Abläufen in unserem Parlament stellen wie heute die Schülerinnen und Schüler aus den 9. Klassen der Theodor-Fontane-Oberschule Ketzin, begleitet von ihrem Lehrer Philipp Tschirch. Wir haben uns natürlich nicht nur zur aktuellen Politik ausgetauscht, sondern auch zu den beruflichen Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler. Ich bin beeindruckt davon, welch klare Vorstellungen die meisten schon jetzt haben und wie viele von Ihnen auch Berufe anstreben, die der Allgemeinheit zu Gute kommen, wie z. B. Rettungssanitäter. Da ist mir um die Zukunft unseres Landes nicht bange und ich wünsche den jungen Leuten, dass sie ihre Pläne umsetzen können!


„Nutzhanf ist nicht rauchbar, aber brauchbar…“

„Nutzhanf ist nicht rauchbar, aber brauchbar für die Wirtschaft in diesem Land.“ – das habe ich bereits im April 2021 im Landtag zur Frage der Förderung des Nutzhanf-Anbaus in unserem Land gesagt. Und da wir mit entsprechenden Beschlüssen bereits damals alles nötige auf den Weg gebracht haben, war der gestern zu diesem Thema erneut vorgelegte Antrag der LINKEN auch nicht nötig. Für meine SPD-Fraktion Brandenburg warb ich daher für die Ablehnung – schaut Euch gerne meine Rede auf YouTube an!


„Was zum Teufel…?“

Was zum Teufel ist nur in die LINKE gefahren, sich am Karfreitag zu vergehen? – Heute habe ich in der Landtagssitzung für meine SPD-Fraktion Brandenburg begründet, warum wir dagegen sind, am Karfreitag Tanzveranstaltungen zuzulassen – aber seht selbst auf YouTube!


Hinsehen. Aufstehen. Demokratie verteidigen.

„Hinsehen. Aufstehen. Demokratie verteidigen.“ – das war das Motto einer Demonatration in Ketzin / Havel, die ich von Herzen gern unterstützt habe. Dreimal wählen gehen und damit die Demokratie stärken, war meine abschließende Bitte an alle, denn im Havelland stehen drei Wahltermine in diesem Jahr an.

Johannes Funke in Ribbeck mit Stute und Fohlen
Nutzhanf ist brauchbar
Johannes fährt Zug