Ostdeutsche Katholische Bischöfe positionieren sich klar und übergeben Erklärung im Landtag

Dieses unmissverständlichen Bekenntnis zur Demokratie von Dr. Gerhard Feige, dem Erzbischof von Magdeburg, Dr. Stefan Heße, dem Erzbischof von Hamburg, Wolfgang Ipolt, dem Bischof von Görlitz, Dr. Heiner Koch, dem Erzbischof von Berlin, Dr. Ulrich Neymeyr, dem Bischof von Erfurt, und Heinrich Timmerevers, dem Bischof von Dresden-Meißen, begrüße ich sehr. In Zeiten, in denen unsere demokratischen Institutionen zunehmend unter Druck geraten, darf sich kein gesellschaftlicher Akteur aus der Verantwortung ziehen. Die ostdeutschen Katholischen Bischöfe sind durch ihre eindeutige Haltung ihrer Verantwortung gerecht geworden.

Dieses unmissverständlichen Bekenntnis zur Demokratie von Dr. Gerhard Feige, dem Erzbischof von Magdeburg, Dr. Stefan Heße, dem Erzbischof von Hamburg, Wolfgang Ipolt, dem Bischof von Görlitz, Dr. Heiner Koch, dem Erzbischof von Berlin, Dr. Ulrich Neymeyr, dem Bischof von Erfurt, und Heinrich Timmerevers, dem Bischof von Dresden-Meißen, begrüße ich sehr. In Zeiten, in denen unsere demokratischen Institutionen zunehmend unter Druck geraten, darf sich kein gesellschaftlicher Akteur aus der Verantwortung ziehen. Die ostdeutschen Katholischen Bischöfe sind durch ihre eindeutige Haltung ihrer Verantwortung gerecht geworden.

Dieses unmissverständlichen Bekenntnis zur Demokratie von Dr. Gerhard Feige, dem Erzbischof von Magdeburg, Dr. Stefan Heße, dem Erzbischof von Hamburg, Wolfgang Ipolt, dem Bischof von Görlitz, Dr. Heiner Koch, dem Erzbischof von Berlin, Dr. Ulrich Neymeyr, dem Bischof von Erfurt, und Heinrich Timmerevers, dem Bischof von Dresden-Meißen, begrüße ich sehr. In Zeiten, in denen unsere demokratischen Institutionen zunehmend unter Druck geraten, darf sich kein gesellschaftlicher Akteur aus der Verantwortung ziehen. Die ostdeutschen Katholischen Bischöfe sind durch ihre eindeutige Haltung ihrer Verantwortung gerecht geworden.