Wichtiger Austausch mit der Vorsitzenden des Kreisverbandes Gartenfreunde Nauen e. V.

Der Austausch mit den Menschen vor Ort, das heißt für mich insbesondere mit den Menschen im Havelland, ist unabdingbar für meine tägliche Arbeit.

Eine zuverlässige und kompetente Ansprechpartnerin, wenn es um Kleingärten in der Region geht, ist Petra Schnell, die Vorsitzende des Kreisverbandes der Gartenfreunde Nauen e.V.
Sie konnte mir berichten, dass sie mithilfe der Förderung des Kleingartenwesens des Landes neue Wasserleitungen für ihren Kleingartenverein finanzieren konnte. Das bedeutete für die Pächterinnen und Pächtern eine enorme finanzielle Entlastung. Ich freue mich, wenn Förderungsmaßnahmen angenommen und so zielführend umgesetzt werden wie in Nauen. Die Erhaltung von Kleingartenanlagen ist allein schon wegen der sozialen Komponente und der Erholung, die sie in unseren Städten bieten, von hohem Wert. Deshalb werde ich mich dafür einsetzen, die Förderung über die Kleingartenrichtlinie des Landes zu erhalten und ich werde das Thema „Leerstand von Kleingärten“ stärker unter die Lupe nehmen.