20 Jahre Partnerschaft mit Großpolen

Umgeben von den Werken Munchs und Monets im Potsdamer Barberini Museum wurde das 20-jährige Jubiläum der Brandenburger Partnerschaft mit Großpolen gefeiert. Eine lebendige Partnerschaft, die in den zwei Jahrzehnten gewachsen ist und schwere Krisen überstanden hat.

Die Zusammenarbeit der beiden Regionen spiegelt sich unter anderem in Projekten der Wissenschaft, Bildung, Kultur oder Wirtschaft wider. Für die Pflege und den Aufbau von Kontakten beauftragte das Land Brandenburg Schloss Trebnitz e.V., die maßgeblich an der guten Partnerschaft beteiligt sind.

Das Deutsch-Polnische Jugendorchester, bestehend aus der Musikschule Frankfurt (Oder) und dem Schulzentrum für Musik Posen, bewies ganz wunderbar wie gute Zusammenarbeit der musikalischen Art aussehen kann.

Bild: Darius Müller (Schloss Trebnitz e.V.), Finanz- und Europaministerin Katrin Lange, Magdalena Antoniewicz (Schloss Trebnitz e.V.), Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur Dr. Manja Schüle